Interner Blogbeitrag

Newsletter vom 19.08.2015

Betrugsmasche falsche Händlerhotline

Vodafone warnt vor anrufen der angeblichen Händlerhotline. Dabei gibt es zwei Maschen, die von den Betrügern angewendet werden.

  • Hilfe für einen Platin-Kunden

„Gestern rief eine vermeindliche Vodafone Hotline mit 0800er Nummer bei uns an. Es ginge um einen Platin-Kunden dessen iPhone defekt sei und wir bitte leihweise ein iPhone für den Kunden bereitlegen sollen, damit er es gleich abholen kann. Nach dem ich sagte, dass es bei uns so nicht möglich sei, wurde nochmal nachgehakt, dass es sich ja um einen Platin-Kunden handele und wir etwas kulanter sein sollten, dass wäre schließlich so üblich. „

  • Abruf von Voucher-Daten

Erneut muss festgestellt werden, dass Anrufer sich als Vodafone bzw. als die Vodafone-Kundenbetreuung ausgeben und Filialen, Partneragenturen und andere Vertriebspunkte (Handel, Tankstellen, etc.) zumeist früh abends (ca. 18:00 Uhr) oder in der frühen Nacht (bis ca. 23:00) anrufen und unter sehr fadenscheinigen Gründen die Vertriebspartner/Mitarbeiter auffordern Voucher-Daten bekannt zu geben.

Hierbei sollen die Voucher ausgebucht werden und die Auflade-Codes im Telefonat mitgeteilt werden. Diese Codes werden dann auf CY-Karten aufgeladen und die Guthaben schnellstens weitergeleitet oder als Mobile Payment aufgebraucht.

Durch manipulierte Anruferkennung werden die Rufnummern der Vodafone Hotlines beim angerufenen Vertriebspartner angezeigt, sprich es kommt beispielsweise die Anruferkennung +49 172 1212!

Wir möchten sie informieren, dass seitens der VF solche Abfragen keinesfalls gestellt werden und ebenfalls unter keinen Umständen solche Abbuchungscodes oder Voucher-Seriennummern am Telefon kommuniziert werden dürfen!

Ausgebuchte Voucher sind nicht mehr rückbelastbar, daher sind sie als Vertriebspartner hier in Gefahr erhebliche Schäden erdulden zu müssen.

Bitte informieren Sie Ihre Mitarbeiter und Kollegen, damit diese Betrüger bei Ihnen keine Chance haben.